Trägerphilosophie – Leitbild – Ziele – Alleinstellungsmerkmal

Credo:            Kinder, Jugend und Familie – ALLE unter einem Dach”

Die Idee und das Ziel des Träger war und ist die Zusammenführung verschiedener Altersgruppen „unter einem Dach“, eine altersübergreifende Struktur und die durchlaufende Generationsarbeit.

Die Kinder können in häufiger Interaktion ihre freundschaftlichen Bindungen und ihr Verhältnis zu Bezugspersonen durch Jahre tragen, festigen und bewahren. Ständige, durch Jahre laufende Förderung einer gesellschaftlich erwünschten Sozialisation, Integration und Persönlichkeitsentwicklung eines Kindes / Jugendlichen sowie die Arbeit mit Familien, stellt demnach Hauptziel und -inhalt der Arbeit des Vereines dar. Wir wollen sowohl zu der System-, als auch zu sozialer Integration von jungen Menschen beitragen und eine der drei wichtigsten Sozialisationsinstanzen – neben Familie und Schule – sein.

Laut unserer Konzeption setzt sich der „Kinder- und Jugendhaus“ e. V. folgende Ziele:

  • die Zusammenführung verschiedener Altersstufen unter einem Dach
  • Förderung der Gemeinschaftsorientierung und der Achtung der Gemeinschaft
  • Förderung der Partizipation “im Kleinen und im Großen”
  • Förderung der Prävention in verschiedenen Kontexten (Gesundheit, Gewalt, Drogen, soziale Ausgrenzung, …)
  • Förderung der sozialen Integration und Selbstverwirklichung und Persönlichkeitsförderung
  • Anwalt des Kindes / des Jugendlichen zu sein
  • Förderung der aktiven Lebensgestaltung
  • die positive Gestaltung sozialer Beziehungen
  • aktive Familienarbeit im Sozialraum
  • Förderung der multikulturellen Kompetenz
  • Förderung der Toleranz, bezüglich des „Fremden“
  • Förderung der Zivilcourage
  • Eintreten für Menschenrechte und demokratisches Handeln
  • Förderung des ehrenamtlichen Engagements

 

Der “Kinder- und Jugendhaus” e.V. ist  in folgenden sozialen Arbeitsfeldern aktiv tätig:

  • in  der Kinderbetreuung nach Kinderförderungsgesetz des Landes Sachsen-Anhalts,
  • in der offenen Kinder- und Jugendarbeit nach § 11 SGB VIII,
  • in der Jugendsozialarbeit nach § 13 SGB VIII,
  • in der schulbezogenen Jugendarbeit und  der Schulsozialarbeit,
  • in der Familienarbeit nach § 16 SGB VIII,
  • im Bereich der Hilfen zur Erziehung nach den §§ 27, 30,31,35,41 SGB VIII,
  • im Bereich Tagesgruppe nach § 32 SGB VIII,
  • in der Gemeinwesenarbeit sowie in der
  • Migrationsarbeit- und Integrationsarbeit.

 

Alleinstellungsmerkmale

  1. Unser Credo: Kinder, Jugend und Familie – ALLE unter einem Dach
  2. Der Aufbau und die Pflege einer ausgeprägten Kommunikationskultur auf allen Ebenen -  verbal und nonverbal und mit allen Generationen sowie die Pflege und bewusste Anwendung der deutschen Sprachkultur sowohl im Bereich der Kindertagesstätten, als auch in der offenen Kinder-, Jugend- und Familienarbeit. Beispiel: Bundesprogramm Sprache und Integration, Einbindung von Arbeitnehmern mit  Migrationshintergrund u.a. auch zum intensiven Kennen-/Lernen der deutschen Sprache und somit auch ein Brückenschlag zur Integration in unsere Gesellschaft und gesellschaftliche Teilhabe.
  3. Eine ausgeprägte, funktionale und strategische sozialräumliche Vernetzungsstruktur und -kultur innerhalb und außerhalb des Trägers im Sozialraum Süd.